Kulturelle Beziehungen und Migration / Cultural Relations and Migration

Der Universitätslehrgang Master in Kulturellen Beziehungen und Migration richtet sich an alle, die im sozialen, psychologischen, kulturellen und pädagogischen Bereich auf nationaler und internationaler Ebene arbeiten.

30 ausgewählten Studierenden aus aller Welt wird die Möglichkeit geboten, an einem einjährigen weiterbildenden Masterstudiengang teilzunehmen.

Dozentinnen und Dozenten mit breiter Erfahrung in Wissenschaft, Forschung und Praxis diskutieren und forschen gemeinsam mit den Studierenden über:

  • Diversity, Citizenship und Intercultural Education
  • Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, Diskriminierung und Rassismus
  • Antirassistische Bildungsarbeit
  • Psychosoziale Ansätze in der Arbeit in Konfliktregionen
  • Psychosoziale Ansätze in der Arbeit mit Flüchtlingen
  • Sprachpolitik und Spracherwerb
  • Migration, Flucht und Globalisierung

Der Master „Cultural Relations and Migration“ kombiniert Theorie, Praxis und empirische Forschung zu dem gesamten Spektrum Kultureller Beziehungen und Migration.

Weitere Informationen finden Sie hier.