SFU Berlin UPDATE September 2022

Das Tragen einer FFP2-Maske am SFU Campus Flughafen Tempelhof ist freiwillig, wird jedoch empfohlen. Da die Pandemie leider noch nicht vorbei ist, gelten in allen Einrichtungen in LVs und bei öffentlichen Veranstaltungen an der Sigmund Freud PrivatUniversität Regeln: Corona positiven Personen auch ohne Symptome ist es nicht gestattet, die SFU zu betreten und obwohl aktuell keine Maskenpflicht am THF besteht, ersuchen wir dringlich, wenn z.B. vulnerable Lehrende und Studierende das Tragen von Masken erforderlich finden, dies auch aus Rücksicht einzuhalten. Wir appellieren an Ihre Verantwortung, sich bei Corona-ähnlichen Symptomen oder einige Tage nach dem Kontakt mit einer Corona-positiven Person selbst zu testen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Zu Beginn des kommenden Wintersemesters 2022/23 wird die Lage im Oktober am THF neu bewertet und alle Universitätsangehörigen über ihren SFU Account rechtzeitig informiert werden. Bei Fragen wenden Sie sich gerne direkt an das Studien Service Center (SSC) oder die jeweiligen Studiengangs- bzw. Ausbildungsleitungen.

An der Psychotherapeutischen Ambulanz am Platz der Luftbrücke ist weiterhin das Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend. Mit dem gestern vom Deutschen Bundestag beschlossenen COVID-19-Schutzgesetz (BT-DR 20/2573) gilt ab dem 1. Oktober 2022 bis zum 7. April 2023 eine Maskenpflicht. Vorgeschrieben wird eine FFP2-Maske oder vergleichbare Masken. Ausnahmen von der Maskenpflicht sind möglich, unter anderem, wenn das Tragen der Maske der Behandlung entgegensteht.

Siehe auch BPtK ⤵️ https://www.bptk.de/maskenpflicht-in-psychotherapeutischen-praxen

Archiv SFU Berlin UPDATES 2022

SFU Berlin UPDATE Juli 2022

Ab sofort entfällt das Tragen einer FFP2-Maske am Standort Berlin Columbiadamm. Die FFP2-Maskenpflicht wird in ein freiwilliges „Maskentragen“ umgewandelt.

An der Psychotherapeutischen Ambulanz am Platz der Luftbrücke gilt weiterhin die einrichtungsbezogene Impfpflicht – die serielle Teststrategie ist entfallen – und das Tragen einer FFP2-Maske.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an das Studien Service Center (SSC) oder die jeweiligen Studiengangs- bzw. Ausbildungsleitungen.

Wir wünschen allen erfolgreiche Klausurwochen und erholsame Semesterferien

SFU Berlin UPDATE April 2022

Wir freuen uns, dass die Lehre wieder in Präsenz an der SFU stattfinden kann. Es wird weiterhin einige #online Veranstaltungen geben, die im Stundenplan eingetragen sind.

Bitte beachten Sie die Regelungen Campus Flughafen Tempelhof, Turm 9:
3G-Regel (geimpft, getestet oder genesen). Zusätzlich: Für nicht geimpfte Personen gilt eine Protokollpflicht, dass sie sich regelmäßig testen. FFP2-Maskenpflicht in den Hörsälen und Fluren.
In Absprache mit der Gruppe darf der Lehrende oder die sprechende Person die Maske für die Sprechzeit abnehmen, um besser verstanden zu werden.
In Küchen oder Räumen, in denen gegessen/getrunken wird, ist die Abstandsregel zu beachten! Zusätzlich sind die Hörsäle mit Luftfiltern ausgestattet.

An der Psychotherapeutischen Ambulanz am Platz der Luftbrücke gilt zusätzlich und weiterhin die Einrichtungsbezogene Impfpflicht – die serielle Teststrategie ist entfallen.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an das Studien Service Center (SSC) oder die jeweiligen Studiengangs- bzw. Ausbildungsleitungen.

Wir wünschen allen einen guten und gesunden Vorlesungsstart! #studysafe

SFU Berlin UPDATE Februar 2022

Die Digitale Lehre wird im Januar und Februar 2022 fortgesetzt. Einzelne, nicht substituierbare Lehrveranstaltungen und Klausuren werden unter Einhaltung entsprechender Sicherheitsmaßnahmen wie gewohnt weiterhin in Präsenz stattfinden. Die Maßnahmen für die davon betroffenen Lehrveranstaltungen werden direkt durch die jeweiligen Studiengangsleiter*innen kommuniziert.

Detailinformationen zu den einzelnen Studiengängen und den einzelnen Lehrveranstaltungsformaten erfolgen laufend, aktuelle Informationen erhalten Sie immer über die Studien Service Center. Die Kolleg*innen der SSC stehen bei persönlichen Fragen in gewohnter Weise zur Verfügung.

REMINDER: Grundsätzlich gilt am gesamten Campus der SFU Berlin 3G, durchgehende FFP2 Maskenpflicht, Abstandseinhaltung und Registrierpflicht bei Betreten der Uni.

Procedere im Verdachts- bzw. Infektionsfalls:

1.      Im SARS-CoV-2-Verdachtsfall, also bei Auftreten von Krankheitssymptomen, die auf eine Infektion mit dem Virus hindeuten (Husten, Fieber, Schnupfen, Störung des Geruchs- und/oder Geschmacksempfindens) und wenn Sie in den vergangenen zwei Wochen Kontakt zu einer erkrankten Person hatten, die eine bestätigte SARS-CoV-2-Diagnose erhalten hat, sollten Sie nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. 

2.      Im SARS-CoV-2-Infektionsfall, also wenn Ihnen durch ein positives PCR-Testergebnis bestätigt wurde, dass eine SARS-CoV-2-Infektion vorliegt und/oder Sie sich 2 Tage vor Symptombeginn in der SFU aufgehalten haben, sind Sie verpflichtet, diese Diagnose der SFU (SSC) Berlin mitzuteilen. Bitte senden Sie dann eine E-Mail mit der Meldung an folgende E-Mail-Adresse unter der Benennung des Fachbereichs bzw. der Studienrichtung: office@sfu-berlin.de mit den folgenden Informationen:

  • Vorname, Name, Email, Telefonnummer
  • vermutlicher erster infektiöser Tag (Auftreten von Symptomen)
  • Lehrveranstaltungen, die sie in den letzten Tagen auf dem Campus Tempelhof/Platz der Luftbrücke in Präsenz besucht haben.

Wir melden uns bei Ihnen schnellstmöglich nach Eingang der E-Mail.

  • Wichtig für die Nachverfolgung ist, dass Sie sich alle bei Betreten des Gebäudes mit der Luca App auch wirklich einloggen und wieder ausloggen.

Bund-Länder-Beschluss
Das sind die aktuellen Corona-Regelungen Stand 7.1.2022
Die neue Omikron-Variante überträgt sich sehr leicht von Mensch zu Mensch. Daher haben Bund und Länder neue Schritte vereinbart, um die Ausbreitung des Virus zu bremsen. Lesen Sie hier die aktuellen Regeln im Überblick.
Quelle: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/corona-diese-regeln-und-einschraenkung-gelten-1734724

 

Aktuelle Informationen zu Studium und Lehre an der Sigmund Freud PrivatUniversität | Wien, 22.04.2022

Liebe Studierende, Liebe Kolleg*innen,

mit dem Frühling scheint nun tatsächlich auch ein Stück Normalität zurückzukehren, Optimismus ist angebracht. Wir freuen uns daher, folgende Änderungen hinsichtlich der COVID-19-Schutzmaßnahmen bekanntgeben zu dürfen:

  • Der Lehrbetrieb wird ab sofort prinzipiell auf Präsenz umgestellt. Lehrveranstaltungen und Prüfungen, bei denen aus Gründen der didaktischen Konzeption oder der Planbarkeit für die Studierenden eine Umstellung nachteilig wäre, können weiterhin online stattfinden

Darüber hinaus gilt für die Fakultäten für Psychotherapiewissenschaft, Psychologie und Rechtswissenschaften:

  • Die Maskenpflicht am Freudplatz 1 entfällt. Selbstverständlich empfehlen wir Studierenden, Lehrenden und Mitarbeiter*innen, die einer vulnerablen Gruppe angehören, weiterhin eine Maske zu tragen
  • Die Zugangskontrollen (2,5 G-Regel) werden ab sofort eingestellt
  • Die Abstandsregeln im Lehr- und Arbeitsbetrieb entfallen

Aufgrund der speziellen Situation an der Fakultät für Medizin (Praktika in Gesundheitseinrichtungen, Kontakt mit extrem vulnerablen Gruppen und Spitalspersonal) gilt für diese weiterhin:

  • FFP2-Maskenpflicht
  • 2,5G-Regel
  • Vortragende können mit einem Abstand >2 m zum Auditorium und einem negativem PCR Test (nicht älter als 48 Stunden) ohne Maske vortragen

Die im Moment weiterhin nötigen Maßnahmen für die Fakultät für Medizin werden ständig im Lichte der aktuellen Inzidenz evaluiert und ggfs. gelockert!

Wir hoffen, mit diesen Adaptionen schrittweise zu jenem unmittelbaren Lern- und Studienerlebnis zurückzukehren, das für die Freude am Studieren so wichtig ist und das viele Studierende in den letzten zwei Jahren vermisst haben.

Univ. Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Alfred Pritz
Rektor | Wien, 22.04.2022

SFU Wien Rektorat | Archiv

Archiv SFU Berlin UPDATES 2020/21

Alle Studierende, Mitarbeiter*innen, Lehrende und Besucher*innen der SFU Berlin werden ersucht,
die folgenden Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung von CoVid-19 zu beachten. Zu ihrer
eigenen Sicherheit und der Ihrer Angehörigen bitten wir Sie um eine Teilnahme am Contact Tracing
(siehe Punkt 1) und der Einhaltung aller Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie.

1. Registrierung / Contact Tracing
Im Ein- und Ausgangsbereich des Standorts Columbiadamm 10 ist ein QR-Code angebracht, der
mittels QR-Code-Reader am Smartphone eingelesen werden kann. Nach einmaliger Registrierung des
Gebäudes können sich die Besucher*innen durch Scannen des QR-Codes beim Betreten und
Verlassen selbständig in eine digitale Tagesanwesenheitsliste ein- und austragen. Sollten Sie
vergessen, sich auszutragen, erfolgt dies automatisch um null Uhr.
Die Erfassung und Speicherung erfolgt auf Grundlage der Corona-Vorschriften und der DSGVO. Die
Personendaten werden über das Corona Presence Besuchermanagement (corona-presence.de)
verschlüsselt aufbewahrt und nach Ablauf der in der Corona-Verordnung festgelegten Frist
automatisch gelöscht. Mittels dieser App können Personen, die möglicherweise in Kontakt mit einer
infizierten Person waren, informiert werden. Als Alternative bieten wir Ihnen an, sich handschriftlich
in einer Tagesanwesenheitsliste im Eingangsbereich ein- und auszutragen. Ihre Teilnahme an einem
dieser beiden Registrierungsverfahren kann zu Ihrer eigenen Sicherheit als auch der Ihrer
Mitstudierenden einen wichtigen Beitrag leisten.

2. Einhaltung von Hygienemaßnahmen
Regelmäßiges und gründliches Händewaschen mit Seife wird von Virolog*innen grundsätzlich als
ausreichend angesehen. Im Eingangsbereich werden zusätzlich Händedesinfektionsmittel in
Spendern angeboten. Husten oder Niesen Sie möglichst in ein Taschentuch oder die Armbeuge und
wenden Sie sich dabei von anderen Personen weitest möglich ab. Alle Räume sind regelmäßig (alle 45
min) zu belüften.

3. Kontaktvermeidung und Maskenpflicht
Das Abstandsgebot von mindestens 1,5 m ist grundsätzlich in allen Räumen der SFU Berlin
einzuhalten. Dies gilt es besonders in den Ein- und Ausgangsbereichen, den Gängen, sanitären
Anlagen und Küchen zu beachten. An den Eingangstüren der Hörsäle und Seminarräume ist eine
maximale Personenanzahl ersichtlich, die unbedingt zu beachten ist. In sämtlichen Räumen der SFU
Berlin gilt grundsätzlich die Pflicht zur Benutzung eines Mund-Nasen-Schutzes. Sofern Sie sich an den
Sitzplätzen in der Bibliothek, den Hörsälen den Seminarräumen befinden, ist es erlaubt, den Mund-
Nasen-Schutz abzunehmen, sofern der Mindestabstand von 1.5 Metern gewahrt werden kann.

4. Gegenseitige Verantwortung
Alle Studierende mit Symptomen, die den Verdacht einer COVID-19 Erkrankung nahe legen (z.B.
Husten, Fieber, Schnupfen, Störung des Geruchssinns oder des Geschmackssinns, Halsschmerzen,
Atemnot), sind aufgefordert, sich umgehend mit einem*einer Ärzt*in und/oder der Hotline des
Berliner Senates mit der Nummer 030 90 28 28 28 in Verbindung zu setzen. Bitte betreten Sie bis zur
finalen Abklärung der Symptome die Gebäude der SFU nicht, und informieren Sie unverzüglich das
für Sie zuständige Studien-Service-Center, Ihre Studiengangsleitung und die Leiter*innen der
Lehrveranstaltungen, die Sie besuchen.

SFU-STUDENT-COWORKING-SPACES

Die SFU Berlin hat nun seit einer Weile ihre Tore wieder für den Publikumsverkehr geöffnet (nach Anmeldung im SSC und Prüfungen), so dass wir in den letzten Wochen, in denen Hausarbeiten und Prüfungsvorbereitungen anstehen, noch einen Schritt weiter gehen wollen, um Sie zu unterstützen. In den großen Hörsälen ist es uns möglich, Co-Working Spaces einzurichten. Diese
können wochentags in den Zeiten von 9 bis 15 Uhr von max. 16 Studierenden gelichtet genutzt werden.

Allgemeine Voraussetzungen:

  • Betreten Sie den Turm 9 nur, wenn Sie keinerlei der bekannten SARS-CoV-2 Symptome bei sich wahrnehmen.
  • Bei Einhaltung eines Mindestabstands und dauerhaft geöffneten Fenstern ist es nicht nötig, eine Maske zu tragen. Sollte der Abstand sich verringern (Kopierraum/SSC), bitten wir, die Maske entsprechend aufzusetzen.
  • Desinfektionsmittel sind im Flur bereit gestellt. Die Arbeitsplätze sind nach Beendigung der Nutzung entsprechend zu desinfizieren. Gleiches gilt für die Nutzung des Kaffeeautomaten, Süßigkeitsautomaten, etc.
  • Geschirr ist selbstständig in die Spülmaschine einzuräumen. Dieses Angebot steht allen Studierenden der SFU Berlin offen. Bei Interesse kann das Angebot in den August und September hinein verlängert werden. Bei Fragen melden Sie sich gerne bei DP Ska Salden (salden@sfu-berlin.de).

 

Das Direktorat der SFU Berlin hat zur Verminderung der Ansteckungsgefahr mit dem SARS-CoV-2 Virus folgende Maßnahmen beschlossen und gibt folgende Informationen aus (Tagesaktuelle Informationen zum „Coronavirus“ finden Sie auf der Website des Gesundheitsministeriums):

PRÄSENZUNTERRICHT VS. VIRTUELLES KLASSENZIMMER

Die SFU Berlin bereitet sich auf das Wintersemester 2020 auf dem Campus Flughafen Tempelhof sowie online vor! Nach aktuellem Stand der Dinge wird das kommende Semester im Hybridformat organisiert. D.h. wir forcieren so weit als möglich die Wiederaufnahme des persönlichen Unterrichts als didaktischen Goldstandard und unter Einhaltung der AHA Maßnahmen, hygienischen Bedingungen, Auflagen und Verhaltensmaßnahmen — und werden weiterhin – da wo es geboten ist – online Veranstaltungen durchführen. Die Universitas der SFU Berlin hat mit den Digitalisierungsformaten im Sommersemester erste gute Erfahrungen gemacht und baut die online Lehre weiter aus und professionalisiert diese.Quelle: Bundesministerium für Gesundheit (BMG)

Wichtiger Hinweis:
Die Psychotherapeutische Ambulanz am Platz der Luftbrücke bleibt weiterhin durchgehend MO bis SA geöffnet – entsprechende Vorsichtsmaßnahmen sind berücksichtigt worden!