Weiterbildung in Psychotherapie für Ärzt*innen am Department Psychotherapiewissenschaft

Mit 01.09.2022 können in Deutschland approbierte Mediziner*innen nun auch an der SFU Berlin in die postgraduelle Weiterbildung zum*r Ärztlichen Psychotherapeut*in gehen.

Das Department für Psychotherapiewissenschaft kommt damit der Nachfrage an einer evidenced-based und wissenschaftlich orientierten Psychotherapieausbildung in Berlin weiter nach. Neben dem zum Wintersemester 2020/21 eingeführten PTW Approbationsstudium Psychotherapie und der Einführung der Weiterbildung zum*r Fachpsychotherapeut*in (ab 2023), bleiben parallel die etablierten Wege in die Psychotherapie für Ärztliche Fachkolleg*innen bestehen:

Ärztliche Psychotherapeut*innen sind approbierte Ärzt*innen, die eine psychotherapeutische Qualifikation im Rahmen ihrer mindestens 5jährigen Weiterbildung zum*r Fachärzt*in (für Psychiatrie & Psychotherapie; für Psychosomatische Medizin & Psychotherapie; für Kinder- & Jugendpsychiatrie) erworben haben.
Daneben können alle anderen Facharztgruppen die Zusatzbezeichnung „Fachgebundene Psychotherapie“ erwerben.

Unter der fachärztlichen Leitung von Frau Prof. Dr. Uta-Susan Donges, wurde nun dem Psychotherapeutischen An-Institut der SFU Berlin nach einem über zweijährigen Verfahren, von der Ärztekammer Berlin die Befugnis zur Weiterbildung in Psychotherapie für Erwachsene in der Grundorientierung tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, erteilt.

Frau Prof. Dr. med. Uta-Susan Donges ist Professorin für Psychotherapiewissenschaft an der SFU Berlin und Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie. Am DPG-Institut Ostwestfalen absolvierte sie ihre psychoanalytische Ausbildung und erwarb 2007 die Zusatzbezeichnung Psychoanalyse, 2014 erhielt sie die Facharztanerkennung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Im Juli 2016 wurde Frau Prof. Donges Chefärztin der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Martin Gropius Krankenhauses Eberswalde, einer großen Fachklinik 50 km nordöstlich von Berlin. 2018 wurde sie Ärztliche Direktorin des Martin Gropius Krankenhauses und habilitierte sich an der Charité Universitätsmedizin Berlin (Erteilung der Venia Legendi für das Fach Psychiatrie und Psychotherapie an der Charité unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. A. Heinz).

Das Ärztliche Weiterbildungsinstitut für Psychotherapie am SFU Department für Psychotherapiewissenschaft wird in die bestehende kassenermächtigte Psychotherapeutische Institutsambulanz am Platz der Luftbrücke eingebettet.
Mit der Novellierung i.R. des Psychotherapeutenreformgesetzes wird das bestehende Institut ebenfalls in die neue Weiterbildungsstruktur überführt werden, deren Ambulanzen dann zur allgemeinen kassenärztlichen Versorgung ermächtigt werden sollen. Durch die bisherige Zusammenarbeit mit approbierten und weiterbildungsermächtigten Ärzt*innen im Rahmen des Direktstudiums PTW und in der Institutsausbildung für Psychotherapeut*innen in Ausbildung #PiA kann die SFU Berlin auf entsprechende personelle und strukturelle Ressourcen zurückgreifen.

An der Weiterbildung interessierte Kolleg*innen können sich ab sofort für unverbindliche Beratungsgespräche melden. Der Einstieg ist jeweils monatlich möglich, die Struktur der einzelnen Weiterbildungsbausteine, das Curriculum und der Kompaktfolder sind in Kürze hier einsehbar.