Sa28. Sep80 Jahre nach Freud. Tagung zur Aktualität von Freuds Denken.Samstag, 28. September 2019, 09:00  Termin in Kalender eintragen

TAGUNG | Freuds Denken in Psychotherapie, Wissenschaft, Kunst und Gesellschaft.

28.09.2019 von 9-18 Uhr an der SFU-Berlin

Die Theorien von Sigmund Freud haben unser Selbstbild grundlegend verändert. Seine Konzepte zur Wirksamkeit des Unbewussten nahmen in den vergangenen vielfältigen 80 Jahren Einfluss auf Entwicklungen in Psychotherapie, Wissenschaft, Kunst und Gesellschaft.

Obwohl heute nicht mehr alle seiner Aussagen Gültigkeit haben, hat Sigmund Freud grundlegende psychische Gesetzmäßigkeiten formuliert, die durch aktuelle Forschungsbefunde belegt werden. Die Tagung versteht sich als Beitrag zu einem aktuellen Diskurs über die Psychoanalyse und zu ihren Anwendungsmöglichkeiten in Wissenschaft & Praxis.

80 Jahre nach Freud | Der Podcast zur Tagung


Programm
Zum ausführlichen Programm mit Abstracts und Kurzbiografien

Dr. Wolfgang Schmidbauer 09:00 Uhr: „Der Kerl ist doch etwas komplizierter“
– Der Mensch Sigmund Freud
Dr. phil. Dipl. Psych. Wolfgang Schmidbauer  
Univ.-Prof. Dr. Alfred Pritz 09:45 Uhr: Zur Frage der Laienanalyse 1926 und das geplante deutsche Psychotherapeutengesetz
Univ.-Prof. Dr. Alfred Pritz, Rektor der SFU  
Univ-Prof. Dr. Gerhard Benetka 10:30 Uhr: Freud als (Neuro-)Wissenschaftler
Univ-Prof. Dr. Gerhard Benetka  
Dr. Markus Fäh 11:30 Uhr: Mit Freud über Freud hinaus …
Sein Erbe bewahren heißt, es weiterentwickeln
Dr. Markus Fäh  
Dr. Norbert Finzsch 12:00 Uhr: Sigmund Freud und seine Rezeption in den USA
Prof. Dr. Norbert Finzsch  
Michael Terness 12:30 Uhr: Freud und Religion
– Die Vergangenheit einer Illusion
Dipl.-Psych. Michael Terneß  
14:00 Uhr: Feministische Psychoanalyse heute.
Sexualität – Körper – Macht – Gesellschaft
Mag.a Dr.in Anita Dietrich-Neunkirchner  
14:30 Uhr: Vom Aal zum Ich
– Spuren von Freuds frühen physiologischen Arbeiten in der Methodik der Psychoanalyse
Ass.-Prof. DDr. Martin Wieser  
Univ.-Prof. Dr. phil. habil. Georg Franzen 15:00 Uhr: Freuds `Moses des Michelangelo`
Univ.-Prof. Dr. Georg Franzen  
Dr. med. Dipl.-Psych. Helmut Albrecht 16:00 Uhr: Der Einfluss des Unbewussten auf Salutogenese, Krankenbehandlung und Krankheitsentstehung
– Zur praktischen Bedeutung der psychoanalytischen Anthropologie für die Medizin, die Psychosomatik und Psychotherapie
Dr. med. Dipl.-Psych. Helmut Albrecht  
16:30 Uhr: Einflüsse und Ideenverläufe in Freuds Denken
Dr. Thomas Barth  
 Kathy Reboly  17:00 Uhr: Diskussion und Ausblick
Ass.-Prof. Dr. Katharina Reboly
Direktorin der SFU Berlin