Öffentlicher Vortrag: Erklär mir Liebe. Liebe und Sexualität im Licht der affektiven Neurowissenschaft; Was motiviert uns?

Lust und Sexualität beruhen auf entwicklungsgeschichtlich alten, subkortikalen Gehirnstrukturen. Gemeinsam mit Spieltrieb, Bindung, Angst, Trauer und Ärger bilden sie das Fundament unseres Soziallebens. Diese primären Motivationssysteme werden durch Kultur und Erziehung im Verlauf des Lebens modifiziert. Doch übermäßige Anpassung hemmt und unterdrückt Lust und führt zu zahlreichen sexuellen Störungen. Die zentralen sexualtherapeutischen Fragen sind: Welche der primären Emotionen sind nicht ausbalanciert? Und wie lässt sich dies ändern?

Anhand des Gedichts „Erklär mir, Liebe“ von Ingeborg Bachmanns möchte ich aufzeigen, wie menschliches Begehren zwischen animalischer Begierde und idealisierender Erotik oszilliert. 50 Jahre bevor sich die affektive Neurowissenschaft etabliert hat, integrierte sie Ingeborg Bachmann poetisch in dieses Gedicht und bringt die Dichotomie von Lust und Nachdenken unter einen Hut, der sich im entscheidenden Moment lüftet.

Vortrag. Dauer ca. 60 Minuten
Anmeldungen bitte an Nanette Neumann nanette.neumann@sfu-berlin.de

Dr. Barbara Laimböck
Kurzvita

Ärztin (Anästhesistin, Ärztin für Allgemeinmedizin), Psychotherapeutin für KIP und Hypnose, Gerichtssachverständige,
Lehrtätigkeit an der SFU Wien und Berlin,  zahlreiche Vorträge und Weiterbildungen

ZEITSCHRIFTEN- UND BUCHBEITRÄGE:

Im Strudel der Angst. In: Leidfaden. Vandenhoeck & Ruprecht 2017
Das Unsagbare darstellen. Portraying horror. Springer 2018
Das gespaltene Selbst im Bild. In: Musik-, Tanz-&Kunsttherapie. 2.2019. Papst Science Publishers
Borderline-Persönlichketisstörung und Spiel: It is a Joy to be Hidden, but disaster not to be found: Buchbeitrag in „Mensch-Beziehung-Störung“. Psychosomatik im Zentrum. Springer. 2019
Amor und Psyche. Buchbeitrag. In: Psychosomatik im Zentrum. Springer 2020
Schaulust – vom Betrachten eines Kunstwerks zum Voyeurismus. Papst Science Publishers: 2021
Erklär mir, Liebe. Liebe, Sexualität und die Motivationssysteme. In: Psychosomatik im Zentrum. Springer: 2021
BUCH: Guter Sex dank Selbsthypnose – so behandeln Sie Ihre sexuelle Funktionsstörung. Springer. 2021