Do15. AprPTW Vortrag: Embodiment und Kreativität als Grundprinzipien einer erlebnisorientierten und relationalen KörperpsychotherapieDonnerstag, 15. April 2021, 18:00  Termin in Kalender eintragen

Vortrag: Embodiment und Kreativität als Grundprinzipien einer erlebnisorientierten und relationalen Körperpsychotherapie

Professor Dr. med. Frank Röhricht, MD FRCPsych
London / UK

Donnerstag 15.04.2021 um 18 Uhr

Die Körperpsychotherapie (KPT) ist salonfaehig geworden. Entstanden aus zwei zentralen Wurzeln einer kritischen Psychoanalyse (Wilhelm Reich) und der Leib/Reformpädagogik (Elsa Gindler) hat sich das breite klinische Erfahrungswissen als eine vierte große Säule in der Psychotherapie-Landschaft etabliert. Dabei erweisen sich einerseits die neuen Paradigmen der NeuroPsychologie (‚Embodied Cognition‘ und ‚Affective Neuroscience‘) als richtungsweisend für eine Erlebniszentrierung der psychotherapeutischen Arbeit. Zudem wird sehr viel stärker ‚resourcen-orientiert‘ gearbeitet, damit bekommt der Aspekt der Kreativität (Stichwort Kunsttherapien) mehr Gewicht. 
Der Vortrag beschäfigt sich mit diesen Entwicklungen und stellt die KPT als eine moderne, relationale und evidenz-basierte Psychotherapie vor.

DIE TEILNAHME IST KOSTENFREI.
Es ist keine Anmeldung erforderlich, wir freuen uns über Ihr Interesse und die Teilnahme.
ZOOM LINK: https://us02web.zoom.us/j/85290270229?pwd=L2JuL3A0TnFYajRQQk5tOElMMlM4QT09
Meeting-ID: 852 9027 0229
Kenncode: 888234

 

Professor Dr. med. Frank Röhricht, MD FRCPsych

Psychiater; Körperpsychotherapeut; Honorary Professor für Klinische Psychiatrie am Wolfson Institute for Preventive Medicine, Queen Mary University London; Honorary Professor für Psychiatrie, St. George’s Medical School, Universität Nikosia / Zypern. Ärztlicher Direktor für Forschung, Innovation und Facharzt-Weiterbildung East London NHS Foundation Trust.

1984-1987 Ausbildung zum Körperpsychotherapeut in Holland; 1984 – 1989 Studium Medizin (Staatsexamen 1989); Facharztausbildung in Psychiatrie, Neurologie und Psychosomatik in Deutschland / Berlin von 1990 bis 1997; Promotion (Dr. med.) zum Thema Körperbild-Psychopathologie in der Schizophrenie. Seit 1997 als Psychiater im NHS, UK / London tätig.

2000 bis 2013 Klinischer Direktor für Erwachsenen-Psychiatrische; Mitglied der European Association of Body Psychotherapy / EABP und des Science/Research committee; Mitglied wissenschaftlicher Beirat IBT Institut Schweiz, und der OAKBT Oesterreich; Schirmherr der Association for Dance Movement Psychotherapy UK; Mitherausgeber Zeitschrift “Koerper-Tanz-Bewegung” und Editorial Board Journals “Arts in Psychotherapy” und „International Journal of Body Psychotherapy“.

Co-Direktor Master Programme “Clinical Psychology with Body Psychotherapy Certificate” in Istanbul, Maltepe University (ab Herbst 2019).

Forschungsschwerpunkt Körperbild-Phänomenologie / Embodiment und Evaluation neuer Psychotherapieverfahren (insbesondere Körperpsychotherapie) bei schweren psychischen Erkrankungen; andere Forschung: Kreativität und Kunsttherapien; Transkulturelle Psychopathologie; Gemeindepsychiatrische Versorgungsmodelle.

Email: frank.rohricht@nhs.net; f.rohricht@qmul.ac.uk
Veröffentlichungen: www.frankrohricht.com