Mi20. NovRoma-Schulmediation | Vortrag und DiskussionMittwoch, 20. November 2019, 17:00  Termin in Kalender eintragen

Verbesserung der Bildungschancen junger Roma 
explizit aber nicht exklusiv

In diesem Vortrag werden wir uns mit folgenden Fragen beschäftigen: Wie ist die Situation an Berliner Schulen in Bezug auf neu zugewanderte Roma-Familien aus EU-Ländern und auch von Menschen mit Fluchterfahrung aus verschiedenen Ländern? Was sind Herausforderungen in Willkommens-klassen? Wie geht es Kindern in der Schule und zu Hause? Welche Strategien haben Schulen in der Arbeit mit Kindern und Familien mit Migrationserfahrung? Wie wird mit Diskriminierung in Schulen umgegangen? Als eine Strategie der Regionalen Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie e.V. (RAA Berlin), die zur Verbesserung der Bildungschancen junger Roma sowie Inklusion aller Kinder und Jugendlichen im Bildungsbereich führt, ist die Roma Schulmediation.

Referentin: Sabina Salimovska ist tätig als Schulmediatorin bei der RAA Berlin, als Dozentin im Masterstudiengang „Kindheitsstudien und Kinderrechte“ an der FH Potsdam und sie unterrichtet Kinderrechte in „Willkommensklassen“. Ihren Master-Abschluss zu Kinderrechten hat sie an der FU Berlin erworben. Sie bietet Trainings und Workshops zur Umsetzung der Kinderrechte in Schulen/Willkommensklassen für Lehrkräfte, Sozialpädag*innen und Schüler*innen an. Seit 2000 engagiert sie sich für Roma, Interkulturalität, Vielfalt, Mehrsprachigkeit und Menschenrechte.