Psychotherapiewissenschaft Studiengang Magister

Die Studiendauer beträgt 4 Semester. An Absolvent*innen des Magisterstudiums wird der akademische Grad Magistra/Magister der Psychotherapiewissenschaft verliehen (Mag. pth). Der erste Magisterstudiengang an der SFU Berlin wird ab dem Sommersemester 2019 für die ersten PTW-Bakk. Absolvent*innen angeboten werden.

Studienziel
Das Magisterstudium der Psychotherapie baut auf dem Bakkalaureatsstudiengang auf und dient der vertiefenden Aneignung von Theorie, Methodik und Geschichte der Psychotherapie, der allgemeinen und methodenspezifischen Krankheitslehre, Diagnosen und Verläufen von Störungsbildern und deren Behandlungskonzepten. Detaillierte Kenntnisse werden aus Grundlagenwissenschaften über Psychobiologie, sozialwissenschaftliche und sozialphilosophische Themen vermittelt. Theoretische und klinische Theorien in der vom Studierenden bereits im Bakkalaureatsstudiengang gewählten Psychotherapieschule/WPF werden vertieft und detailliert bearbeitet.
Die Orientierung an den Therapieschulen ergibt sich aus dem derzeitigen Stand der Psychotherapiewissenschaft sowie aus der derzeitigen wissenschaftlichen Anerkennung der Richtlinienverfahren in Deutschland.

Mehr Informationen unter:

https://ptw.sfu-berlin.de/de/studienangebot-psychotherapiewissenschaft/studiengang-magister-psychotherapiewissenschaft/